Die 4. Folge nimmt sich als Thema den Internationalen Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transphobie an. Euch erwarten unter anderem Infos zu den Ursprüngen des IDAHOBIT, Warum der 17.05 als Datum gewählt wurde sowie über die Ziele des internationalen Tages.

Dieser Artikel wurde geschrieben von Lewin Dietrich für die Queerzeit in Audioform des LSVD Sachsen-Anhalt.

Sprecher: Christian Wölfig
Redaktion & Endbearbeitung: Dominic Liebschwager
Gefördert: Ministerium für Justiz und Gleichstellung des Landes Sachsen-Anhalt.

In der Folge “Martin allein zu Haus” spricht unser Host über den Internationalen Tag gegen Homo,Bi, Inter* und Trans*Phobie (IDAHOBIT) am 17.05. Diser bis heute extrem wichtig ist, weil Queers immer noch alltäglich von Diskriminierung betroffen sind und immer noch queerphobe Angriffe erleben müssen. Zudem kommt die Drag Queen Bambi Mercury aus Berlin, die in der ersten Staffel von Queen of Drag dabei war, mit einem Statement zu Wort. Martin spricht außerden auch über die Kampange #mequeer die das Sprachrohr für Queers sein soll, damit diese ihre Ehrfahrung mit Diskriminierung teilen können. Diesmal also eine ganz spezielle Folge anlässlich des IDAHOBIT.

Markiert uns gerne in den sozialen Medien mit dem Hashtag #Queercastathome.

Der lambda queercast wird produziert vom Jugendnetzwerk Lambda Mitteldeutschland in Zusammenarbeit mit dem Medienprojekt GOQUEER
Moderation: Martin Taube
Technische Umsetzung & Schnitt: Dominic Liebschwager
Intro/Outro Sprecher: Lawrence Maximilian

 

 

GOQUEER

Um unsere Arbeit erfolgreich durchführen zu können sind wir als gemeinnütziger Verein auf Spenden angewiesen.

GOQUEER

unterstützen, Mitglied werden!